Unser Brief ans Christkind

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

In vier Wochen ist Weihnachten. Bumm-Zack, schon wieder. Ich war doch gerade noch beim Kofferpacken für meinen Urlaubsfilm und jetzt steht schon wieder das Christkind vor der Tür? Unglaublich. Kinder, wie die Zeit vergeht. Weil wir gerade beim Thema sind: Höchste Zeit, einen Weihnachts-Wunschzettel zu schreiben. Damit das Christkind rechtzeitig fertig wird (oder sich die Lieferzeiten von Amazon ausgehen). Hier sind die fünf Dinge, die wir uns zu Weihnachten wünschen:

#1  Mehr Views auf Youtube

Blaue Augen

Ganz ehrlich, wir wissen nicht, ob das Christkind mit den neuen Medien vertraut ist. Aber das können wir uns ja mal wünschen. Mehr Views auf unserem Youtube Channel. Die sind nämlich schon ein bisschen, naja – mau. Natürlich brauchen wir da auch mehr Videos, aber die kommen von selbst. Also liebes Christkind, wir wünschen uns mehr Views auf unsere Videos.

#2 Eine neue Kamera

Anschlüsse

Womit macht man Videos? Mit Kameras. Genau. Und davon brauchen wir eine neue. Denn die „alte“ Canon EOS ist nicht mehr zeitgemäß. Finden wir deshalb, weil sie nur Full-HD Aufnahmen und sowieso eigentlich nur Fotos machen kann. Deshalb wünschen wir uns eine Blackmagic Design Pocket Cinema 4K. Und wenn du schon dabei bist, liebes Christkind, schau doch bitte auch, ob du die Lieferzeiten dafür verkürzen kannst. Dankeschon.

#3 Neue Objektive

Davon kann man auch nie genug haben. Objektive sind tatsächlich das Auge unserer Kamera. Naja, zumindest die Linsen dazu.  Was wir uns wirklich wünschen würden, wäre ein Walimex Pro 35mm VDSLR-Objektiv. Ob für Canon EF oder Micro Four Thirds hängt davon ab, ob uns das Christkind auch die Kamera bringt.

#4 Neue Kamera für den DJI Osmo

Wenn wir schon dabei sind: Liebes Christkind, die Zenmuse X3 auf dem DJI Osmo ist schon gut, aber da geht noch mehr. Zumindest eine X5 wäre ein Hut. Da können wir dann nämlich auch unser neues Objektiv draufschrauben. Wenn dir die zu teuer ist, dann nehmen wir auch einen DJI Ronin S. Da können wir dann nämlich gleich die neue Kamera draufschrauben. Ist genauso in Ordnung.

#5 Einen Kamera-Assistenten

Playmobil Kameramann

Es nervt. Neben den ganzen guten Ideen, die wir haben, dem Schneiden von Videos und dem erstellen von Spezialeffekten müssen wir uns auch noch ums Equipment für die Aufnahmen kümmern, die einzelnen Clips aufnehmen und dann wieder alles verpacken. Vor lauter Stress bleibt dann schon mal ein Stativ am Ende der Welt stehen, dass wir uns lieber neu kaufen als jemals wieder dorthin zu fahren.

Schön wärs, wenn wir einen Kamera-Assistenten hätten, der sich nicht nur ums filmen kümmert, sondern auch darauf schaut, dass auch das ganze Equipment wieder mitkommt, das wir hingebracht haben. Auf Amazon haben wir schon gesucht, da gibt es aber nichts brauchbares. Also, liebes Christkind, ein Kamera-Assistent wäre unser allergrößter Wunsch.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: