SPIN – Der richtige Ablauf für dein Tutorial-Video

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

Tutorial-Videos sind voll im Trend. Mehr sogar, das sind die Shooting-Stars unter den Videos. Denn laut YouTube steigen die Suchanfragen für Tutorial-Videos jedes Jahr um 70%. Jedes Jahr werden hunderte Millionen Stunden Tutorials angesehen.

Wie du ein Tutorial-Video machen kannst, haben wir ja schon mal erklärt. Jetzt geht es darum, wie der Ablauf für dein Tutorial sein sollte. Einfach erklärt und mit einem Beispiel. Wir machen ein Tutorial, wie man eine Glühbirne wechselt.

Starte mit dem Ende

Das erste, was deine Zuschauer zu sehen bekommen sollten, ist das Ergebnis. Nicht das Intro, nicht die ersten Schritte, sondern wirklich das Ergebnis. Sozusagen das Ende, bevor alles angefangen hat.. Denn dann wissen die Zuschauer gleich, ob sich das Weiterschauen lohnt.

Bei unserem Glühbirnen-Beispiel wäre das eine Glühbirne, die leuchtet. Oder gerade eingeschaltet wird. Und die Stimme aus dem Off sagt „Heute zeige ich euch, wie man eine Glühbirne wechselt“.

Das Intro

Erst jetzt kommt das Intro. Sofern du eines hast. Denn eigentlich ist ein Intro nicht so wichtig. Wenn es nicht da ist, stört es auch nicht.

Das Intro sollte nicht länger als fünf Sekunden dauern. Denn, wie bereits gesagt, wenn es nicht da ist, stört es auch nicht. Und alles was länger dauert, erhöht die Chance, dass die Leute abspringen.

Situation, Problem, Auswirkung und Nutzen

Audiokassette

Die nächsten Schritte kommen aus dem Verkaufen von Produkten. Denn beim so genannten SPIN-Selling (Situation, Problem, Implication, Need), einer Vertriebsmethode, die in den Achtziger Jahren entwickelt wurde, geht man genauso vor. Man betrachtet zuerst die Situation, geht dann auf das Problem ein, beleuchtet die Auswirkung daraus und kommt so zum Nutzen.

Die einen nutzen SPIN-Selling als Fragetechnik, du kannst es aber auch für deine Tutorial-Videos hernehmen. Denn auch dort gilt es, einen Nutzen hervor zu heben.

Bei unserem Glühbirnen-Tutorial würde das ungefähr so aussehen, dass wir zuerst die Situation erklären. Wir drücken auf den Schalter, aber die Glühbirne leuchtet nicht. Das Problem ist, dass die Glühbirne kaputt ist. Die Auswirkung aus diesem Problem: Die Glühbirne wird finster bleiben, auch wenn du fünf mal auf den Schalter drückst. Der Wechsel der Glühbirne bringt dir den Nutzen. Die Lampe leuchtet wieder.

Diese SPIN-Selling Methode kannst du fast überall anwenden. Ob bei Glühbirnen, beim Keilriemen vom Polo deiner Oma (Batterie wird nicht geladen, Keilriemen kaputt, das Auto wird irgendwann liegen bleiben, ein neuer Keilriemen löst das Problem) oder beim Online-Meeting mit dem Smartphone.

Die Leute werden sich wiederfinden. Denn genau deswegen haben sie ja auch nach einem Tutorial gesucht. Das ist der Vorteil dieser Methode.

Schritt für Schritt erklärt

Nachdem du mit SPIN den Nutzen erklärt hast, gehst du jetzt auf die Lösung ein. Du erklärst jeden einzelnen Schritt, der dafür notwendig ist. Auch die kleinste Kleinigkeit.

Beim Glühbirnen-Tutorial sollten wir zuerst einmal sicherstellen, dass der Strom abgedreht ist. Anschließend schrauben wir die alte Glühbirne aus der Fassung und schrauben eine neue Birne hinein. Und jeder Schritt wird exakt erklärt. Zum Beispiel, in welche Richtung die Birne herausgeschraubt werden muss. Denn du hast unter Umständen mit vollkommenen Dummies zu tun. Und die wissen nicht, dass man eine Glühbirne nach links drehen muss, um sie herauszudrehen.

Zum Schluss zeigst du noch, dass es so auch funktioniert. Also wieder das Ende, das wir schon am Anfang gezeigt haben. Dann ist die Sache rund. Also Strom wieder aufdrehen und Lampe einschalten.

Fertig ist dein eigenes Tutorial

Egal welches Thema du erklären möchtest, mit dieser Methode bist du immer auf dem richtigen Weg. Denk aber immer daran, dass ein Tutorial-Video nicht zu lange dauern sollte. Sind mehrere Schritte für die Lösung notwendig, kannst du sie auch aufteilen. Würde bei der Glühbirne wenig Sinn machen, beim Wechseln vom Keilriemen beim Polo deiner Oma aber sehr wohl. Denn da sind mehrere Schritte notwendig. Welche, weiß ich nicht. Muss mir ein Tutorial dazu anschauen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: