Über Wieselfilm

Über Wieselfilm

Am Anfang stand ein Urlaubsfilm, der fast ein Jahr gebraucht hat, um fertig zu werden. Neun Monate habe ich mir überlegt, was ich daraus machen kann und in einer Woche war er fertig.

Nach unzähligen Hochzeits-, Geburtstags- und Tauffilmen wollte ich mehr. Und so bin ich dann bei dem gelandet, was ich jetzt mache. Was das ist? Schau doch selbst.
  • 5

    Kameras

  • 13

    Videos

  • 100

    Stunden gefilmt

  • 800

    Minuten Video

Die neuesten Beiträge

  • Geisterdrohnen über dem Flughafen

    Denke einmal an die Zeit zurück, wo am Ende des letzten Jahres jeder irgendwie verrückt wurde. Wenn du nicht weißt, was ich meine, weil dir dazu ungefähr hundert Geschichten einfallen, hier ein kleiner Tipp: Es war im Dezember 2018, wo ein ganzer Flughafen für drei Tage lahmgelegt wurde, weil jemand eine Drohne gesehen hat. Ein […]

  • Drei Wünsche ans Christkind

    Inzwischen ist der Jänner schon acht Tage alt. Warum sollten wir jetzt noch einen Jahresrückblick machen? Das neue Jahr ist doch sowieso schon wieder fast gelaufen. Natürlich hätte es Vorteile, wenn wir erst jetzt einen Rückblick machen. Die große „Das war 2018“-Schwemme ist schon vorbei, jetzt hätten wir die Aufmerksamkeit der Leser. Trotzdem machen wir […]

  • Fünf Dinge, die ich heuer erledigen wollte

    Zeit für einen Jahresrückblick. Im Dezember letzten Jahres habe ich einen Artikel darüber geschrieben, welche Dinge ich auf dieses Jahr verschieben muss. Jetzt ist es an der Zeit, dass wir einmal gemeinsam schauen, was ich alles erledigen konnte. #1 Kurzfilm mit Kindern Nein, den konnte ich nicht machen. Dafür gibt es keine Ausrede, sondern nur […]

  • Juhu, Nachwuchs – die Panasonic DMC-GH5

    Weihnachten steht vor der Tür, das Ende des Jahres naht – Zeit, über eine Neuanschaffung nachzudenken. Bisher habe ich im heurigen Jahr schon einiges in Kameras investiert. Einen DJI Osmo im Dezember (ja, ich weiß, das war letztes Jahr, aber gefilmt habe ich erst heuer damit) und eine DJI Mavic Pro im Jänner. Weil bei […]

Hast du was zu sagen?

Wenn du deinen Senf dazugeben willst, dann schreib mir doch einfach.