Die fünf besten Apps zum Videos schneiden

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

Hast du schon mal versucht, eine App zum Bearbeiten von Videos im App- oder Play-Store zu finden? Da gibt es Tausende. Und dann kannst du dich mal durchprobieren. Oder du liest einfach weiter. Denn wir haben mal die fünf besten Apps zum Bearbeiten deiner Videos rausgesucht. Und egal welches Smartphone du hast – iPhone oder Android – diese fünf Apps sind in beiden Welten verfügbar. Und je nachdem, wofür du deine fertigen Videos verwenden willst, gibt es das Richtige für dich.

Inshot

Inshot Screenshot

Wenn du eine Videobearbeitungs-App für deine Social-Media-Kanäle brauchst, ist Inshot eine gute Wahl. Es ist speziell auf die Erstellung von Clips für soziale Medien ausgerichtet und eine der besten Videobearbeitungs-Apps für diesen Zweck. Zum Beispiel wird es mit vorgefertigten Leinwandgrößen für alles – von IGTV bis TikTok – geliefert.

Mit einer übersichtlichen und benutzerfreundlichen Oberfläche macht es Inshot reibungslos und einfach, deine Clips zu importieren, zu trimmen, zu bearbeiten und anschließend Filter, Aufkleber, Untertitel, Emojis und andere lustige Dinge sowie kostenlose Musik und Soundeffekte hinzuzufügen .

Die App ist kostenlos, wird jedoch mit Anzeigen geliefert und Ihre Videos werden mit einem Wasserzeichen versehen. Beide können mit einem kleinen monatlichen Abonnement entfernt werden. Es gibt auch einmalige Anschaffungen für erweiterte Funktionen.

FilmoraGo

FilmoraGo Screenshot

FilmoraGo ist eine kostenlose App für iOS und Android von Wondershare, mit der du Online-HD-Videos ohne viel Vorwissen bearbeiten kannst. Dank seiner themenbezogenen Filter und Effekte kann es dir sogar als Neuling helfen, deine Videos beeindruckend und professionell aussehen zu lassen. Und im Gegensatz zu seinem Desktop-Cousin werden nicht einmal Wasserzeichen hinzugefügt.

Einige In-App-Käufe sind verfügbar, z. B. Songs und Effekte, aber deine Videos können ohne sie einwandfrei funktionieren. Ja, es gibt interne Anzeigen, die jedoch nicht besonders aufdringlich sind. Obwohl es sich um eine recht einfache App handelt – zum Beispiel gibt es keine Mehrspurbearbeitung oder 4K-Unterstützung -, ist sie dennoch eine der besten Videobearbeitungs-Apps, die es gibt und die kostenlos ist.

Kinemaster

Kinemaster Screenshot

KineMaster ist eine der besten Videobearbeitungs-Apps für den professionellen Einsatz. Mit High-End-Funktionen wie Mischmodi, Chroma-Keying und Audio-Mixing kannst du mit dieser erweiterten App dein Filmmaterial über eine mehrschichtige Oberfläche auf deinem Smartphone oder Tablet aufnehmen, bearbeiten und exportieren

Deine Clips kannst du mit dieser App Frame für Frame zuschneiden. Das Timing der Audioclips kann ebenfalls mit Subframe-Genauigkeit angepasst werden. Du kannst mehrere Videoebenen (auf unterstützten Geräten), Bilder und Text sowie mehrspuriges Audio hochladen. Darüber hinaus bietet Kinemaster zahlreiche erweiterte Funktionen, darunter sofortige Bearbeitungsvorschauen, präzise Steuerung der Lautstärkehüllkurve, Farb-LUT-Filter, Geschwindigkeitssteuerung, Chroma-Key-Compositing und 3D-Übergänge. Ganz schön nah dran an Adobe Premiere Pro.

Die App selbst kannst du kostenlos herunterladen. Solange du aber kein Abo abgeschlossen hast, werden die fertigen Videos mit einem Wasserzeichen versehen. Hats du ein Abo, verschwindet das Wasserzeichen und du kannst dein Material dann auch in 1080p oder 4K exportieren und auf mehr als tausend Premium-Assets zugreifen.

Quik

Quik Screenshots

Quik ist der neue Name für die offizielle GoPro-App, die im März dieses Jahres mit einem frischen Look umbenannt wurde und die Bearbeitungswerkzeuge für die Musiksynchronisation der ursprünglichen Quik-App enthält.

Diese Videobearbeitungs-App konzentriert sich auf zwei Hauptpunkte: Du kannst deine GoPro fernsteuern und danach das Filmmaterial bearbeiten. Die App importiert automatisch dein Action-Filmmaterial und erleichtert das Synchronisieren deiner Clips mit Musik, das Hinzufügen von Fotos, Titeln und Zeitraffersequenzen sowie das Einfügen von Diagrammen basierend auf deinen Statistiken.

Wir lieben besonders den Horizont Leveling-Editor, der den Winkel deiner Szene ändert, um Dinge zu korrigieren, wenn deine Kamera nicht im Einklang mit dem Horizont montiert ist. Außerdem kannst du dein Filmmaterial Frame für Frame durchgehen und die besten Standbilder exportieren. Sobald deine Fotos und Videos fertig sind, kannst du sie dann gleich auf Instagram, Facebook, YouTube und mehr hochladen.

Die App ist grundsätzlich kostenlos. Mit In-App Käufen erhältst du zusätzliche Themes und Filter und die Möglichkeit, Fotos und Videos automatisch in der Cloud zu sichern.

Adobe Premiere Rush

Adobe Premiere Rush Screenshots

Adobe Premiere Rush richtet sich direkt an die YouTube-Generation und ist eine plattformübergreifende Videobearbeitungs-App, die absichtlich viel einfacher zu verwenden ist als die komplexeren Desktop-Tools von Adobe wie Premiere Pro, After Effects und Audition.

Stattdessen konzentriert sich Premiere Rush darauf, es einfach zu machen, deine Clips schnell zu verarbeiten und in soziale Medien hochzuladen. Beispielsweise werden deine Videos automatisch in die spezifischen Seitenverhältnisse und Qualitätsstufen konvertiert, die für jede Plattform erforderlich sind.

Premiere Rush ist jedoch nicht nur für YouTuber nützlich. Es ist auch eine der besten Videobearbeitungs-Apps für Profis. Denn du kannst damit deine Inhalte, die du in Adobe Premiere bearbeitet hast, mit Premiere Rush weiter optimieren. Funktioniert auch umgekehrt.

Wenn du Premiere Rush das erste Mal öffnest, gibt es zwar ein kurzes Tutorial. Das brauchst du aber nicht, denn die App ist sehr einfach zu bedienen. Mit den großen Symbolen und Bedienfeldern kannst du deine Aufgaben wie das Ziehen von Clips in deine Timeline, das Korrigieren der Farben oder das Einfügen von Musik oder Voice-Over einfach erledigen.

Der einige Wehrmutstropfen: Adobe Premiere Rush bekommst du nur, wenn du bereits ein Abo für die Creative Cloud hast. Und das kostet was. Dafür bekommst du aber auch laufend neue Updates für die App. Mit dem neuesten Update am 4. März 2021 wurden beispielsweise 24 neue filmische Farbvoreinstellungen hinzugefügt, die du mit der Schaltfläche „Auf alle anwenden“ gleichzeitig auf alle deine Clips anwenden kannst.

Was ist dein Favorit?

Du hast noch eine App, die deiner Meinung nach viel besser ist als das da oben? Dann schreibs uns doch in die Kommentare. Wir freuen uns über jeden Tipp.

Kommentar verfassen

Anschluss verpasst? Dann gleich zum Newsletter anlmelden


    %d Bloggern gefällt das: