Hurra, Weihnachten

Endlich ist es wieder soweit. Weihnachten steht vor der Türe und eine Woche später ist überraschenderweise das Jahr wieder vorbe. Zeit für einen Jahresrückblick? Nein, wir schauen nach vorne, was das neue Jahr bringen wird. Außerdem komme ich beim Jahresrückblick immer drauf, was ich heuer nicht geschafft habe. Aber warum jetzt schon, eine Woche vor Weihnachten? Weil es für den Wunschzettel zu spät ist.

In knapp zwei Wochen werden wir uns wieder vierzehn Tage lang beim Datum verschreiben, dann steht dort statt 19 plötzlich  20. Das ist eines von zwei Dingen, die nächstes Jahr ganz sicher passieren werden. Das zweite ist die neue EU-Drohnenverordnung.

Einheitliche Drohnenregelung ab Juli 2020

DJI Inspire

Ab 1. Juli 2020 gilt die neue EU-Drohnenverordnung mit entsprechenden Anpassungen der einzelnen Länder. So natürlich auch in Österreich. Viel findet man darüber zwar noch nicht heraus, aber zwei Dinge stehen schon mal fest.

Erstens: Die Drohne muss bei einem Gewicht über 250 Gramm registriert werden. Aber nicht so wie bisher über die Austro Control mit Kosten über 300 Euro, sondern ganz einfach über das Internet. Soweit die Theorie. Wie das ganze in der Praxis ausschaut und wo man diese Registrierung vornehmen kann, darüber gibt es nur spärliche Infos. Einzig die Höhe der Gebühren für diese Registrierung steht schon fest, die werden schmale 25 Euro betragen.

Zweitens: Es soll ein Kenntnissnachweis notwendig werden. Das soll ein Multiple Choice Test werden, der online ausgefüllt wird. Das Ganze soll über einen zertifizierten Betreiber laufen und ab 1. Juli 2020 möglich sein. Vorher nicht. Hoffentlich halten dieses Mal die Server im Hintergrund – damit nicht das Gleiche passiert wie bei der EU-weiten Umfrage zur Zeitumstellung.

Neue Kameras

Equipment

Das nächste Jahr wir wieder einige neue Kameramodelle bringen. Am meisten interessiert mich dabei der Nachfolger meiner Panasonic Lumix GH5. Denn dieses Modell ist jetzt zwar schon seit drei Jahren auf den Markt. An die technischen Daten kommen trotzdem nur wenige heran. Aber trotzdem ist es langsam Zeit für einen Nachfolger.

Im Netz findet man da und dort schon ein paar Einzelheiten. 8k Videos, 160 fps Slow Motion in Full HD und direktes Laden über USB sind nur ein paar Verbesserungen, die kommen könnten. Was dann genau dabei rauskommt und ob sie wirklich kommt, das wissen wir spätestens im Dezember 2020.

Blackmagic könnte seine Pocket Cinema Camera weiter aufwerten und eine 8k-Variante herausbringen. Die aktuelle Variante mit 4k oder 6k ist zwar noch nicht lange auf dem Markt, Blackmagic überrascht aber immer wieder mit einem relativ schnellen Produkt-Upgrade. Mal schauen.

Neue Videos

Natürlich wird es von wieselfilm auch im nächsten Jahr neue Videos geben. Dabei probieren wir immer wieder was Neues aus. Zum Beispiel Erklär-Videos. Ja, ich weiß, das habe ich letztes Jahr auch gesagt, aber dieses Mal wirklich. Soviel mal vorweg: Es geht um Pferde. Was genau das wird, das werdet ihr dann schon sehen.

Außerdem werden wir nächstes Jahr mit einer neuen Marke starten. Eine eigene, kleine Marke nur für die ganzen Pferdevideos, die derzeit auf unserem YouTube-Channel herumgeistern. Warum? Das erkläre ich euch dann, wenn es soweit ist.

Das wars für heuer

Ja, heuer werdet ihr nicht mehr viel von uns hören. Auch wir brauchen mal eine Pause. Naja, vielleicht gibt’s noch ein Video. Oder zwei. Vielleicht mache ich ein Erklärvideo übers Christbaum schmücken.

Wünsche euch allen jetzt schon frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Edgar Grasl

Edgar ist der kreative Kopf hinter Wieselfilm. Als bekennender Equipment-Junkie muss er immer das Neueste kaufen und testet die Dinger dann ausgiebig. Die ganzen Pferdefilme auf wieselfilm sind seinem Hobby geschuldet, dem Reiten.

Kommentar verfassen